Rezepte

ÄpfelApfelküchle

500 g geschälte Äpfel der Sorte Boskoop oder Jonagold ( von unserem Obsthof)
Das Kernhaus mit dem Apfelstecher ausstechen, und ca.1/2 cm dicke Scheiben
schneiden.

Man bereitet einen Pfannkuchen-Teig wie folgt:

  • 250 g Mehl
  • 2 Eier
  • ½ Kaffeelöffel Salz
  • ¼ - 3/8 l Milch
  • Backfett

(als Hauptspeise sollte man die doppelte Menge nehmen)

Zubereitung:
Man rührt mit der Hälfte der Milch das Mehl mit Eiern und Salz zusammen zu einem dicken, glatten Teig an, den man erst dann nach und nach mit der Milch noch etwas verdünnt, dann taucht man in den fertigen Pfannkuchenteig die vorbereiteten Apfelringe.
Nun gibt man in eine Stielpfanne 1 Eßl. zerlassenes Fett oder Öl, läßt es heiß werden, und gibt mit einem Löffel oder einer Gabel die eingetauchten Apfelringe in die Pfanne. Man läßt die Apfelringe erst auf der einen, dann evtl. unter Zugabe von etwas Fett, auf der anderen Seiten schön hellbraun backen.
Man kann auch unter den Pfannkuchenteig 500 g geschälte, feingeschnitzelte Äpfel mischen und bäckt dann kleine Pfannküchlein aus. Die fertig gebackenen Apfelküchlein oder Apfelringe bestreut man dann mit Zucker und Zimt.

Gutes Gelingen und einen guten Appetit wünscht
Ursula Kerner
Destillerie & Obstbau Kerner

KürbisKürbis-Creme-Suppe

aus Delikatess-Muskat-Kürbis

  • Zutaten:
  • 1 Muskat-Kürbis
  • 1 mehlige rohe Kartoffel
  • ½ - 1 Eßl. gekörnte Gemüse- od. Fleischbrühe
  • ½ Eßl. Butter
  • 100 – 150 ml. Sahne
  • Gewürz nach Geschmack (Z.B. Kräutersalz der Kräutermanufaktur Kerner)
  • ½ ltr.Wasser

Für 4 Personen:
Muskat-Kürbis halbieren,  (mittlere Größe) einen halben Kürbis schälen, Kernhaus ausscheiden und in Würfel schneiden, 1 rohe Kartoffel schälen, würfeln, und mit dem Kürbis mit Wasser aufsetzen, (sollte etwa 1 cm über den Kürbiswürfeln sein)
½ bis 1 Eßl. oder einen Würfel gekörnte Brühe und ½ Eßl. Butter zugeben.
das ganze ca. 20-30 Min. kochen lassen, die Kürbis-Würfel sollten gargekocht sein, dann mit dem Pürierstab pürieren.
Dem Mus je nach Bedarf noch etwas Wasser zusetzen, nochmals ½ Eßl. Butter, 100 – 150 ml Sahne und die Gewürze zugeben.
Das ganze mit dem Rührlöffel oder dem Schneebesen aufrühren, die Suppe mit Schnittlauch oder Petersilie verfeinern. Dazu kann man geröstete Brotwürfel zugeben.

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht
Ursula Kerner
Obstbau & Destillerie Kerner